Drehgeber

Die heutigen Windenergieanlagen-Konzepte fokussieren vornehmlich auf die Kosten je Megawattstunde (Verfügbarkeit und Preis je Bauteil). Dabei steigen die Anforderungen an die eingesetzten Sensoren unabhängig vom gewählten Anlagen-Design (Synchron-, Asynchrongenerator). Die LEINE LINDE SYSTEMS Sensoren zur Erfassung der Drehzahl und Position sind als Qualitätsprodukte seit Jahren in der Windbranche bekannt. Resistent gegen Schock und Vibration, Salzwasser und Schmutz sowie extremen Temperaturen, stehen die Sensoren mit einer breiten Auswahl an gängigen Inkremental- und Feldbußschnittstellen zur Verfügung.

Die verfügbaren Sensoren werden bereits heute in zahlreichen Pitch- und Azimuth-Regelungen sowie bei der Drehzahlmessung von Rotor- und Generatorwelle eingesetzt. Neben den Sensoren sind auch eine Vielfallt an Feldbußwandlern, Signalwächtern sowie elektrisches und mechanisches Zubehör vorhanden bzw. werden auf Wunsch gemeinsam mit dem Kunden entwickelt.